Page 13 - BioClina Broschüre 2020 deutsch
P. 13

BESCHREIBUNG DER SYSTEMBAUGRUPPEN BZW. KOMPONENTEN



         Heiz-/Kühlmatten                   Verrohrung                         Verteiler mit Stellantrieben

















         Die BioClina-Kapillarrohrmatten setzen sich aus   Das BioClina-Heizungssystem ist für den    Der BioClina-Verteiler besteht aus korrosions-
         einzelnen, nur 4,3 mm schlanken PP-Kapillar-  Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern vor-  beständigem Kunststoff mit eingefass ten
         röhrchen zusammen. Sie sind mit den Vor- und   gesehen und daher unter Berücksichtigung    Rotgussverschraubungen und garantiert so
         Rücklaufleitun gen, den so genannten Matten-  einer genauen Planung auch schrittweise   eine hohe Lebensdauer und Zuverlässig keit.
         stämmen verbunden. Die Kapillare werden    nachrüstbar.               Durch integrierte Luftkammern ist der Ver-
         dabei parallel zueinander im Abstand von 20                           teiler selbstisolierend und bedarf deshalb
         bzw. 30 mm angeordnet.             Über ein zentrales Strangsystem können alle   keiner zusätzlichen Dämmung.
                                            Wohnbereiche separat oder gemeinsam an-
         Geliefert werdendie Matten in Längen von 1,0 m   geschlossen und versorgt werden. Es ist dabei   Mit dem BioClina-Verteiler können die einzel-
         bis 6,0 m und variablen Breiten bis zu 1,0 m.  auch möglich, verschiedene Bereiche zeitlich   nen Heizkreise angeschlossen und sepa rat
                                            versetzt und unabhängig voneinander zu   geregelt werden. Dafür befinden sich Regel-
         Abhängig von der Verlegeart (im Estrich oder   montieren und in Betrieb zu nehmen. Das   ventile mit thermischen Stellantrieben am
         oberhalb der fertigen Lastverteilschicht) und   Strangsystem ermöglicht bei entsprechender   Verteiler-Vorlauf, die den Durchfluss schnell
         dem Fußbodenaufbau werden die BioClina-  Planung die separate Regelung einzelner    und sicher regulieren und somit den Vorteil
         Kapillarrohrmatten in zwei Varianten werk-  Bereiche und die getrennte Abrechnung der   der flinken Regelbarkeit in Minutenschnelle
         seitig geliefert.                  Heizkosten durch bauseits zu stellende Wärme-  zum Tragen bringen.
         1.  BioClina-Kapillarrohrmatten mit Abstands-  mengenzähler.
           haltern („Omegabändern“) und Gitter-                                Für den hydraulischen Abgleich der Heizkreise
           gewebe (optional) bei:           Die Anbindung der Heiz- und Kühlmatten an   und die damit erreichte gleichmäßige Versor-
           •  Verlegung im Fließestrich sowie im    den Etagenverteiler bzw. die Wärmetauscher-  gung aller angeschlossenen Mattenfelder
              erdfeuchten Zementestrich     station erfolgt über PP-Rohre in dafür belas-  sorgen die einstellbaren Ventilspindeln in den
           •  Anwendung als Wand- und Deckensystem  senen Kanälen, Aussparungen bzw. in der   Verteiler-Rücklaufmodulen. Über korrosions-
                                            Wärme- oder Trittschalldämmschicht des    beständige Anschlussverschraubungen wird
         Die Matten werden bei der Anwendung als Wand-   Fußbodenaufbaus. Da ausschließlich Muffen-  die Anbindung an das Steigestrangsystem
         und Deckensystem mit Hilfe des werksseitig   verbindungen vorgesehen sind, ist die Anzahl    realisiert. Die Schnellentlüfter gewähr leisten
         montierten Glasfaser-Gitter gewebes dann di-  unterschiedlicher Fittings und Klein teile stark   eine funktionierende Entlüftung aller ange-
         rekt an den Untergrund getackert, gedübelt   begrenzt, was sich auf die Materialbevorratung   schlossenen Heiz- und Kühlmatten, auch bei
         bzw. mit Gips- oder Putzplomben befestigt.   günstig auswirkt. Die PP-Rohre werden in Län-  Einsatz als Wand heizung oder bei
                                            gen á 5 m geliefert und können mit einer Rohr-  Anschluss eines einzelnen Mattenfeldes in der
         2.  BioClina-Kapillarrohrmatten in geloch ter   schere auf Länge geschnitten werden. Das Ver-  darüberliegenden Etage.
           Einlegefolie („Rillenfolie“) zum:   bindungsrohr aus PP ist biegsam, wodurch
           •  Aufkleben auf vorhandenen Böden   die baulichen Ungenauigkeiten ausgeglichen   Zur Baugruppe gehören:
           •  „Tapezieren“ an Wänden und Decken  werden können.                1.   Vor- und Rücklaufsammler mit Ventilen in
                                                                                 Modulbauweise, Anschlussverschraubungen
                                            Zur Baugruppe gehören:             2.   Einstellbare Ventilspindeln zur Durchfluss-
                                            1.   Rohrleitungen und Formstücke der Dimen-  regelung
                                              sionen von 20  x  2,0 mm bis 75  x  6,9 mm.  3.   Thermometer für Vor- und Rücklauf, Kugel-
                                            2.  T-Stücke, Reduzierungen          hähne, Schnellent lüfter, Manometer
                                            3.  Verbindungsmuffen und Endkappen  4.  Wandhalterung mit Schrauben und Dübeln
                                            4.  90°- und 45°- Bögen            5.  Thermische Stellantriebe 24 / 230 V
                                            5.  Übergangsstücke auf Gewinde
                                            6.   Halteschellen, Dübelhaken, sonst.
         Die Kapillare werden dabei von der Rillenfolie   Befestigungsmaterial
         umschlossen und sind somit ohne Gefahr von
         Beschädigungen noch vor der Verlegung des
         Fußbodenbelags begehbar.


         Stand 01/2020                                                                                        13
   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18